• Spezialanalytik &
    Vitaldiagnostik
  • SensioScreen
    ELISA Test-Kits
  • ELISA-Entwicklung
    Forschung & Entwicklung

Einfache Milchuntersuchungen auf Progesteron bei Kühen zum Reproduktionsmanagement

brunstzyklusDie Bestimmung des Progesteronspiegels beim Rind ist ein wertvolles Instrument für effektives Herdenmanagement. Im Verlauf des bovinen Brunstzyklus verändert sich der Progesteronspiegel kontinuierlich. An Tag 0 des Zyklus kann aufgrund des inaktiven Gelbkörpers (Corpus Luteum) nur wenig bis gar kein Progesteron nachgewiesen werden. Der Gelbkörper entsteht während des Eisprungs aus einem Ovarialfollikel und beginnt mit der Produktion von Progesteron, welches im Folgenden ansteigt. Bei tragenden Tieren bleibt der Progesteronspiegel bis zum Abkalben auf einem hohen Niveau, während ein Abfall des Progesteronspiegels nach etwa 20 Tagen den Beginn eines neuen Brunstzyklus anzeigt, welcher sofort wieder für eine erneute Befruchtung (KB) genutzt werden kann. Der Bestimmung des Progesteronspiegels kommt somit enorme Bedeutung im erfolgreichen Fruchtbarkeitsmanagement der Herde zu.



 

Anwendungsgebiete z.B.

 

Anwendung

Beschreibung

P4 Gehalt

Interpretation

Brunsterkennung

Künstliche Befruchtung (KB) kann nur während der Brunst bei inaktivem Gelbkörper und somit bei einem niedrigem Progesteronspiegel erfolgen

 

niedrig

Tier brünstig

Zykluserkennung

Bei unbekanntem Zyklusverlauf sollte im Abstand von 4 Tagen eine Probe analysiert werden. Nach 20-24 Tagen stellt sich der Zyklus des Tieres dar.

 

Erkennung von stiller Brunst und Scheinbrunst

 

Da auch Tiere ohne eindeutige Brunstsymptome in der Brunst einen niedrigen Progesteronspiegel aufweisen, können diese erfolgreich einer KB unterzogen werden.

Scheinbrünstige Tiere mit aktivem Gelbkörper können nicht erfolgreich befruchtet werden und sollten im Abstand von 4 Tagen nachgetestet werden, bis ein niedriger Progesteronspiegel den Östrus anzeigt.

 

Früherkennung von nicht­trächtigen Tieren

 

Um keinen Zyklus für die KB zu verlieren, kann an Tag 21 nach der KB der Progesterongehalt untersucht werden.

niedrig

100% nicht trächtig
Brunst kann für neue KB genutzt werden.

hoch

> 85% trächtig

 

Bestätigung oder Ausschluss von Ovarialzysten / Therapiekontrolle

Probenahme an Zyklustagen 0, 7 und 14. Bei einem normalen Zyklusverlauf steigt der Progesteronspiegel stetig an und verbleibt auf einem hohen Niveau. Verändert sich der Progesteronspiegel nicht, sollte das Tier auf Ovarialzysten untersucht werden.

niedrig





hoch

Follikelzysten:

andauernd tiefe Progesteronwerte deuten auf Follikel­zysten hin.

6 Tage nach der Zystenbehandlung kann der Neustart des Zyklus anhand steigender Progesteronwerte beobachtet werden.

   

niedrig





hoch

Gelbkörperzysten:

Andauernd hohe Progesteronwerte deuten auf eine Gelbkörperzyste hin.

2-4 Tage nach erfolgreicher Behandlung zeigen niedrige Progesteron­werte den Start eines neuen Brunstzyklus.

   

Kontrolle bei Synchronisations­protokollen

Eine erfolgreiche Behandlung mit Prostaglandin kann nur bei aktivem Gelbkörper erfolgen und kann durch einen tiefen Progesteronwert an Tag 4 nach Behandlung bestätigt werden.

 

hoch

 

Aktiver Gelbkörper.

Prostaglandin-Behandlung kann verfolgt werden.

Ausschluss fehlerhafter Brunsterkennung

Bei schlechter Herdenfrucht­barkeit sollte die Qualität der Brunsterkennung überprüft werden. Hierzu sollte der Progesteronspiegel von 20 Tieren unmittelbar nach der KB (Tag 0) und 4 Tage danach bestimmt werden.

Weichen bei mehr als einem Tier die erwarteten Werte von den gemessenen ab, ist die Fehler­quote bei der Brunsterkennung zu hoch (> 5%).

Andere Ursachen für geringe Herdenfruchtbarkeit können z.B. Stress oder Fütterung sein.

Tag 0

niedrig

 

Tag 4

hoch

 

Pünktliche KB

Tag 0 + 4

hoch

KB erfolgte zu spät

Tag 4

niedrig

KB erfolgte zu früh

 

Bestimmung von Haptoglobin und Progesteron in eingesendeten Milchproben durch unser Labor

Wir bieten die Möglichkeit, in unserem Labor Haptoglobin und Progesteron in Milchproben untersuchen zu lassen. Hierfür versenden wir die entsprechenden Proberöhrchen. Die Resultate erhalten Sie innerhalb von 2 Werktagen nach Probeneingang. Zur Vorgehensweise für die Probenbestimmung in unserem Labor und für Informationen zu den Preisen kontaktieren Sie uns bitte telefonisch oder über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Für die Sammlung von Milchproben sind Spezialröhrchen (enthalten einen Stabilisator) erforderlich, die wir für eine Schutzgebühr von € 2,00 (zzgl. MwSt.) / Röhrchen zur Verfügung stellen. Dieser Betrag wird bei der Rechnungsstellung für die Analyse wieder in Abzug gebracht.

Sie können die Tests hier direkt online oder telefonisch unter 0821/455799-0 beauftragen. Sie erhalten die entsprechenden Teströhrchen (mit Anleitung zur Probennahme, Verpackungsmaterial e.t.c.) zur Progesteron- bzw. Haptoglobin-Bestimmung innerhalb eines Tages. Befüllen Sie diese mit den zu untersuchenden Milchproben und schicken Sie an unser Labor. Das Ergebnis erhalten Sie innerhalb von maximal 2 Arbeitstagen.

Selbstverständlich können Sie sich auch gerne telefonisch unter 0821/455799-0 mit uns in Verbindung setzen.

Wir beraten Sie gerne.

 

Anforderung von Teströhrchen


 Anzahl ProbengefäßeInformation
  Milch, stabilisiert

Zur Untersuchung auf Haptoglobin (Früherkennung von Entzündungen)
oder Progesteron (Reproduktionsmanagement)

Wir stellen Ihnen entsprechende Teströhrchen zum Preis von 2,00 € (zzgl. MwSt.) zur Verfügung. Dieser Preis wird bei der Rechnungsstellung für die Analysen wieder in Abzug gebracht.

 

Analysenpreise (zzgl. MwSt.)

Anzahl Messungen

im Monat

Haptoglobin

Progesteron

Kombi-Bestimmung
Hapto. / Prog.

1 – 15

15,50 €

15,50 €

24,80 €

16 – 30

11,50 €

11,50 €

18,40 €

31 - 49

9,50 €

9,50 €

15,20 €

50 - 100

8,20 €

8,20 €

12,90 €

> 100

auf Anfrage

 

 


 

Lieferanschrift

  
Titel / Praxis
Nachname *
Vorname *
Straße + Hausnummer *
PLZ *
Ort *
Land
Telefon
Telefax
E-Mail
Bei Angabe erhalten Sie eine Bestellbestätigung per E-Mail
   
Kommentar

Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder


Sension GmbH - Provinostr. 52 Gebäude B14 - 86153 Augsburg - Germany
info@sension.eu - Tel +49(0)821/455799-0 - Fax +49(0)821/455799-22 - http://www.sension.eu

Impressum - Datenschutz